17.06.2005: Blau-Weiß feiert Aufstiege der Damen und Herren 55

Doppelte Aufstiegsfete beim TC Sterkrade Blau-Weiß. Samstag, wenn die Spiele der Damen bei Preußen Duisburg und die der Herren 55 zu Hause gegen BV Osterfeld beendet sind, treffen sich die Mannschaften im Klubhaus.
Der Jubel gilt den Damen, die demnächst in der 2.Verbandsliga spielen, und den Herren 55 nach ihrem perfekten Aufstieg in die Bezirksliga.
Das Aufgebot der Damen: Vanessa Platzek, Eva Maria Reckzügel, Jennifer Mantwill, Ines Horsthemke-Eckardt, Dita Karvanek, Britta Kempelmann, Katrin Jakfeld, Sandra Thiel, Cathrin Flesch, Julia Hollands.
Die Herren 55: Klaus Algermissen, Norbert Striebosch, Karl-Heinz Schneider, Dr. Horst-Dieter Kalina, Stefan Schöneck, Werner Kowalewski, und Hans Baumeister.
Edmund Koch

20.10.2005: Argentinische Nacht beschließt Tennissaison Blau-Weiß lädt auch zum „Schnüffeln“ ein

Zum Saisonabschluss die „Argentinische Nacht“. Im Klubhaus des TC Sterkrade Blau-Weiß wird Samstag Hochbetrieb und beste Stimmung herrschen. Bis letzten Montag lagen schon 73 Zusagen vor. Eine volle Hundertschaft wird erwartet. Das Motto des Abends “ Tango Argentino“, kommt an. Ein engagiertes Profi-Tanzpaar wird die Gäste auf den Tango Geschmack bringen. Die Damen sind aufgerufen in schwarz-roter Garderobe zu erscheinen, die Herren in schwarz-weiß. Es geht aber nach der Spielzeit im Freien bei BW Sterkrade auch sportlich zu. Am 29.Oktober, 12 Uhr, startet im Alsfeld ein neues Projekt Schule-Verein. An der abgelaufenen Serie nahmen 15 Kinder teil. Fünf von ihnen haben sich dem Tennisverein als Mitglieder angeschlossen. Am selben Tag lädt der Verein ein zu einem Schnüffelkurs für Bambini zu günstigen Pauschalkonditionen. Termin: 5.November bis 8. April (Halle im Alsfeld). Schläger werden gestellt. Übungsleiter ist der neue Sportwart Tristan Preuße. Sabine Kubla hatte die Position per 1.Oktober zur Verfügung gestellt. Info: 0208-24583 (Geschäftsführerin Margret Gramstadt). Für die Tennis-Stadtmeisterschaften 2007 hält sich der TC Sterkrade Blau-Weiß parat. Die Titelkämpfe passen gut zum 50-jährigen Vereinsbestehen.
Edmund Koch

25.11.2005:Die Damen 40

Die Damen 40 des TC Sterkrade Blau-Weiß sorgten für vorweihnachtliche Freude. Aus einer Sammelbestellung von Sportkleidung stand ihnen ein Bonus zu. Den spendeten sie in Form von zehn Kinderschlägern der Jugendabteilung. Auf dem Foto Mannschaftsführerin Damen 40 und Kassenwartin Margret Gramstadt mit Sportwart Tristan Preusse im Kreis von Jugendlichen. Zwei Termine im Alsfeld: 3. Dezember, 19 Uhr, Nikolausfeier mit Abendessen für Erwachsene, 4. Dezember für Kinder ab 13.30 Uhr Tennis, Spiel und Spaß in der Halle, 16 Uhr Nikolausfeier.
 Edmund Koch

19.04.2006: Blau-Weiß geht in die Offensive

Am Wochenende beginnt die Werbung

Der Vorstand des TC Sterkrade Blau-Weiß geht in die Offensive, veranstaltet einen „Tag der offenen Tür“, wirbt mit einem Programm um neue Mitglieder, lädt zu Bambini- und Schnupperkursen ein, ist auf der Suche nach Nachwuchs für die Jugendmannschaften und nimmt Mitglieder in die Pflicht. Am Wochenende beginnt die Saison im Alsfeld mit dem Frühjahrsputz, Samstag, ab 12 Uhr, werden die Mitglieder mit Arbeitsgeräten erwartet. Auf dem Programm stehen Säuberung der Autobahnböschung und der Spielplätze, Reinigung der Terrasse und Bestuhlung, Gartenpflege und Bepflanzung. Zum Lohn und Dank werden Getränke und und ein Imbiss spendiert. Sonntag heißt es ab 12 Uhr Anlage und Klubhaus geöffnet für alle unter dem Motto “ Tennis im Verein macht rundum Spaß“. Für neue Mitglieder gibt es 2006 bevorzugte Beiträge: Einzelperson 20 €, Familie 50 €, außerdem günstige Kurse für Bambini und Schnupperkurse. Für die Jugendmannschaften der Altersklassen U10 bis U18 werden Mädels und Jungs gesucht. Informationen unter Telefon: 0208 24583 ab 13 Uhr. Eine Stunde vorher fliegen die Bälle bei einem internen Turnier über die Netze: Herren 55 (Bezirksliga) gegen die 1.Damen (2.Verbandsliga). Im Alsfeld wird die Frage beantwortet, ob die gestandenen gegen die von Vanessa Platzek angeführten Damen eine Chance haben.

Kinder spielen um den „Raben“

Jugendturniere haben beim TC Sterkrade Blau-Weiß Tradition. Letzten Sonntag gab es im Alsfeld eine Fortsetzung um den “ Sterkrader Raben Cup“ mit 31 Kindern, darunter auch einige vom TC Babcock. Am Ende siegten bei den Mädchen Kirstin Lange und bei den Jungen Tobias Dopmeyer. Die gute Stimmung übertrug sich auch auf die Eltern und Organisatoren. Auf dem Foto sind die strahlenden Kinder nach einem gelungenen Turnier zu sehen.

07.09.2006: Titelkämpfe im Alsfeld wieder gut besetzt

Wie Vereinsmeisterschaften im Tennis regen Anklang bei den Mitgliedern finden, das praktizierte der TC Sterkrade Blau-Weiß. Mit 70 Akteuren waren die Titelkämpfe im Alsfeld gut besetzt. Die Finals: Herren 1: Patrick Isselmann, 2. Dirk Hüttermann. Herren 40:  1. Joachim Sonderfeld, 2. Dr. Michael Dopmeyer. Herren B: 1. Berthold Gerdes, 2. Bernd Gramstadt. Herrendoppel B:  Dennis Ochmann / Patrick Ochs, 2. Olaf Böhler / Bernd Gramstadt. Mixed: 1. Margret Gramstadt / Dr. Jörg Berger, 2. Kristina Meinerz / Dr. Dieter Kalina. Mädchen: 1. Ronja Berger, 2. Lisa Hölker. Jungen: 1. Max Liebermann, 2. Phillipp Maas

07.09.2006: Werbung bringt Mitglieder

Zuwachs bedeutet für Blau-Weiß Sterkrade, dass drei Mannschaften mehr in die kommende Tennissaison starten.
Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Gut durchdachte Werbung um neue Mitglieder bringen auch in Sportvereinen Erfolge. Das registriert der TC Sterkrade Blau-Weiß. Eine in diesem Jahr gestartete Aktion ist mit der Anmeldung von 12 Einzel- und vier Familienmitglied-schaften verbunden.
Mit den Neuen, ergänzt um Spieler der Hobbytruppe, wurde jetzt eine Mannschaft für 2007 gebildet: 3.Herren 40. Außerdem neu: 3. Damen und 1. Herren. Im Alsfeld werden damit 2007 bei den Erwachsenen drei Teams mehr aufgeboten – elf statt acht. Für die zurückgezogenen Herren 30 ist der Konkurrenzwechsel zu den Herren 40 eingeleitet. Im Alsfeld gibt es zudem einen neuen Anfang im Herrentennis. Jahrelang waren die Blau-Weißen hinter dem OTHC führend. Zuletzt spielten sie, als der Euro nicht mehr rollte, nach mehreren Abgängen, Rückzügen und Abstiegen in den Niederungen der Bezirksklasse.
Der Antrag, die verstärkte Mannschaft höher einzustufen, läuft. Das voraussichtliche Aufgebot: Die Rückkehrer Kai Scharmach und Tristan Preuße (Sportwart), Hendrik Walterfang, Marc Scheller, Stefan Niehoff, Tobias Boomkamp, Thomas Gajewski und Michael Mänz.
Für das in die Bezirksliga abgestiegene Damenteam gab es zwei Zugänge: Karolin Christ (TuS Alstaden) und Romina Kleszczynski (TC Babcock).
Der Verein feiert übrigens im Nächsten Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Zwei Damen sind in erster Linie mit den Vorbereitungen beschäftigt: Schatzmeisterin Margret Gramstadt und Evelin Wewel.
Termin für die Jubiläumsfeier auf der Anlage im Alsfeld ist der 18.August 2007 – im Anschluss an die Finals der Tennis Stadtmeisterschaften.
Vorher und auch nachher bietet der Verein weitere Veranstaltungen.
Zur Saisoneröffnung am 21. oder 28. April ist als „Knaller“ ein Schaukampf geplant. Für Klasse will Dr. Martin Schweer sorgen. Der Psychologie-Professor, einst Spieler und Jugendwart bei den Blau-Weißen, betreut mehrere deutsche Talente. Aus diesem Kreis sollen die Spieler kommen.
Das Jugendturnier am 4. August um den Raben-Cup wird um Teilnehmer anderer Vereine erweitert. Das gilt auch für das Mixedturnier (31. August / 1. September), das als Einladungsturnier stattfindet.

22.04.2007: Drei-Satz-Spiele bald Vergangenheit

Schluss für ellenlange Dreisatzspiele im Tennis. Für alle Mannschaften auf Bezirksebene, das betrifft die Mehrzahl aller Vereine, ist ab der Saison 2007 neu: Der dritte Satz wird im Match-Tie-Break entschieden – anstelle eines kompletten Satzes. Gespielt wird bis 10 bei zwei Punkten Abstand. Mit dieser Maßgabe werden die Spieltage wesentlich verkürzt. Tiebreakspezialisten werden sich freuen. Die Änderung ist in der Wettspielordnung des Tennisverband Niederrhein unter § 14.8 eingefügt. Betroffen sind die Mannschaften aller fünf Bezirke im TVN. Für Mannschaften auf Verbandsebene ändert sich nichts.

03.04.2007:Braasch sagt zu Für Schaukampf beim Jubilar BW Sterkrade

Jetzt liegt die Zusage von Karsten Braasch für den Schaukampf beim TC Sterkrade Blau Weiß vor. Der Ex-Daviscupspieler und Mannschaftsweltmeister spielt am 21.April, dem Tag der Saisoneröffnung im Alsfeld, gegen Andoni Kapnisakis (18), neuer Spitzenspieler beim Jubilar (50 Jahre).
Der Holländer griechischer Abstammung belegt in der Herrenrangliste des Nachbarlandes die Position Nr.48. Also ein Duell zwischen Routine und aufstrebender Jugend – das verspricht eine spannende Begegnung zu werden.
Die Verpflichtung von „Katze“ Braasch, der 1994 mit dem OTHC den Aufstieg in die Bundesliga schaffte, kam übrigens durch Vereinsmitglied Professor Dr. Martin Schweer (nicht durch Stephan Rhode) zustande. Leider musste der Sterkrader Stefan Lorenz seine Zusage als Stuhl-Schiedsrichter des Matches doch noch zurückziehen.
Der Blau-Weiße wurde kurzfristig zur Fortsetzung seiner internationalen Karriere zu Turnieren in Bulgarien angesetzt.
Edko

Erinnerung an Vorgänger

Ein Holländer beim TC Sterkrade Blau-Weiß als neue Nummer 1 : Andoni Kapnisaki (18). Die Verpflichtung erinnert an einen prominenten Landsmann als einen seiner Vorgänger: Sven Groeneveld schlug vor Jahren im Alsfeld auf. Abgesehen von seiner eigenen Spielstärke, der weltgewandte Holländer wurde gefragter internationaler Trainer der ATP- und WTA-Tour. Er war dabei unter anderem auch der Coach der Weltranglistenersten Monica Seles (USA) und des Briten Greg Rudsedski.
Edko